Skip to main content
20. November 2020

FPÖ – Mühlberghuber: Inkompetenz der schwarz-grünen Chaostruppe wird auf Rücken der Kinder ausgetragen

Wien (OTS) - Am 20. November 1989 wurde die Kinderrechtskonvention von der UN-Generalsversammlung beschlossen. Deswegen wird an diesem Tag jährlich der „Tag der Kinderrechte“ begangen. Die Kinderrechtskonvention spricht Kindern politische Bürgerrechte sowie kulturelle, wirtschaftliche und soziale Rechte zu.

„Hier herrscht weltweit Nachholbedarf, aber auch in Österreich gibt es momentan bezüglich Kinderrechte viel zu tun. Besonders die Jüngsten unserer Gesellschaft sind die Leidtragenden in der Corona-Krise. ,Dank´ der völlig überzogenen Maßnahmen und der täglichen Panikmache der schwarz-grünen Bundesregierung haben sich ,Babyelefant´ und maskierte Menschen bereits in die Gehirne der Kleinsten eingebrannt“, zeigt sich FPÖ-Familiensprecherin NAbg. Edith Mühlberghuber besorgt. „Neben Angst und Verunsicherung als tägliche Begleiter müssen Kinder und Jugendliche nun auch noch mit Schulschließungen und Social Distancing zurechtkommen. Besonders für jene aus sozial schwächeren Schichten kann das zum großen psychischen und ausbildungstechnischen Problem werden.“

Geschlossene Bildungseinrichtungen seien nicht länger tragbar:

„Das unkoordinierte Vorgehen und inkompetente, zögerliche Handeln der schwarz-grünen Chaostruppe darf nicht auf dem Rücken der Kinder ausgetragen werden“, so Mühlberghuber. „Deshalb mein Appell an die Regierung: Öffnen Sie umgehend Schulen und Kindergärten im Normalbetrieb! Kinder haben nicht nur Recht auf Beaufsichtigung, sondern auch auf Bildung. Geben Sie den Kindern ihr Leben zurück!“


© 2020 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.