Skip to main content
20. November 2020

FPÖ – Rösch: Freiheitliche Arbeitnehmer protestieren entschieden gegen arglistigen schwarz-grünen Pensionsraub

Wien (OTS) - In einer Protestkundgebung zeigten heute die Freiheitlichen Arbeitnehmer mit ihrem Fraktionsvorsitzenden und Bundesrat Ing. Bernhard Rösch ihren Unmut gegenüber ÖVP und Grünen zur Abschaffung der sogenannten „Hacklerregelung“: „Leistungsträger, die mit ihrem unermüdlichen Fleiß unser Sozialsystem finanzieren und finanzierten, dürfen nicht zu Almosenempfängern von Schwarz und Grün abgestempelt werden. Deshalb werden wir Freiheitliche Arbeitnehmer unermüdlich für eine soziale Gerechtigkeit für unsere fleißigen Bürger eintreten.“

„Die schwarz-grüne Regierung nützt feige eine der größten Krisen, um über Nacht die Pensionen zu entwerten. Anstatt Anreize zu schaffen, dass alle Österreicher versuchen, möglichst viele Pensionsmonate und hohe Beiträge zahlen, bestraft die Regierung eine große Anzahl von ‚Langzeitarbeitern‘“, so Rösch und weiter: „Diese verachtende ungerechte Arbeitsmarktpolitik muss gestoppt werden -keine Pensionskürzungen für den Frühstarterbonus und ein eindeutiges Bekenntnis dafür, dass man nach 45 erfolgreichen Arbeits- und Einzahlungsjahren eine sehr große Anerkennung verdient hat. Pensionen müssen sich auch lohnen!“


© 2020 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.