Skip to main content
20. Jänner 2021 | Arbeit und Soziales, Familie, Gesundheit

Familien zunehmend armutsgefährdet

FPÖ-Familiensprecherin Mühlberghuber: "Arbeitslose oder Alleinerzieher besonders betroffen - auf neue ÖVP-Familienministerin Raab warten viele Aufgaben."

„Susanne Raab ist nach der Plagiatsaffäre um Christine Aschbacher neue ÖVP-Familienministerin - bereits die fünfte Familienministerin in den vergangenen zehn Jahren. Die wichtigen Kompetenzen Familie und Jugend werden somit alle zwei Jahre herumgeschupft, wie ein Spielball“, kritisierte FPÖ-Familiensprecherin Edith Mühlberghuber.

Arbeitslos durch Corona-Maßnahmen

 

„Es wartet viel Arbeit auf die Ministerin. In vielen Familien ist nämlich ein Elternteil durch die Corona-Krise arbeitslos oder in Kurzarbeit, Rücklagen sind in vielen Fällen aufgebraucht. Daher muss es die Möglichkeit geben, für das Jahr 2021 erneut einen Antrag zu stellen, um eine Unterstützung aus dem Corona-Familienhärtefonds ansuchen zu können. Auch die Auszahlung muss rascher erfolgen, denn es geht um finanziell schwache Familien – vor allem um alleinerziehende Mütter – die oft von Armutsgefährdung bedroht sind“, erklärte Mühlberghuber.

Covid-Krise und "Dauer-Lockdown"

„Die Corona-Krise und der ‚Dauer-Lockdown‘ sind für Familien auch eine enorme psychische Belastung. Denken Sie sich in Familien hinein: Eltern, die von daheim aus arbeiten, die nebenbei ihre Kinder im Heimunterricht bei den Aufgaben unterstützen und die die Kleinsten zuhause betreuen müssen - das oft noch in kleinen Wohnungen, weil eine größere eben nicht leistbar ist“, so Mühlberghuber.

Steigendes soziales Ungleichgewicht

„Es gibt derzeit für Kinder keinen Kontakt mit Gleichaltrigen, mit Freunden, kein gemeinsames Spielen und keine Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen. Diese Umstände machen unsere Kinder psychisch krank. Hinzu kommt beim Heimunterricht noch das soziale Ungleichgewicht: Zwischen Kindern, deren Eltern eine bessere Bildung haben, und Kindern aus einem instabileren Umfeld, würde die Kluft noch größer. Frau Minister, ich fordere Sie daher auf: Überzeugen Sie Ihren Bundeskanzler und sperren Sie endlich die Schulen wieder auf“, appellierte die FPÖ-Familiensprecherin an Raab.


© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.